PresseInformationen

Wir müssen den Pflegeberuf attraktiver machen!

Am Donnerstag, den 20. Mai 2010, berichtete der NDR über die Beilegung des Streits in der Koalition zum Pflege-Mindestlohn. Nachdem Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle seinen Widerstand aufgegeben hat, soll der Mindestlohn jetzt zum 1. Juli, spätestens jedoch zum 1. August 2010, eingeführt werden.

 

Friedhelm Fiedler, stellvertretender Vorsitzender des Arbeitgeberverbands Pflege, begrüßte die Einigung der Koalitionspartner ausdrücklich. Im Interview mit dem NDR verwies er zugleich auf den drohenden Fachkräftemangel. Der Pflegeberuf müsse attraktiver werden. Fiedler wörtlich: “Eins ist sicher. Wer in der Pflege arbeitet, hat einen absolut krisenfesten Arbeitsplatz.”

 

Der Arbeitgeberverband Pflege
Die acht größten privaten Pflegeunternehmen in Deutschland und der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) haben sich 2009 zum Arbeitgeberverband Pflege zusammengeschlossen. Der Verband vertritt die sozialen, wirtschaftlichen und tariflichen Interessen der Branche und setzt sich für eine zukunftsfähige Gestaltung der Pflege ein. Gemeinsam mit den Unternehmen im bpa repräsentiert er 200.000 Mitarbeiter.

 

Friedhelm Fiedler, stellvertretender Vorsitzender des Arbeitgeberverbands Pflege, begrüßte die Einigung der Koalitionspartner ausdrücklich. Im Interview mit dem NDR verwies er zugleich auf den drohenden Fachkräftemangel. Der Pflegeberuf müsse attraktiver werden. Fiedler wörtlich: “Eins ist sicher. Wer in der Pflege arbeitet, hat einen absolut krisenfesten Arbeitsplatz.”

 

Sie können den Beitrag über den folgenden Link abrufen: NDR

 

Der Arbeitgeberverband Pflege
Die acht größten privaten Pflegeunternehmen in Deutschland und der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) haben sich 2009 zum Arbeitgeberverband Pflege zusammengeschlossen. Der Verband vertritt die sozialen, wirtschaftlichen und tariflichen Interessen der Branche und setzt sich für eine zukunftsfähige Gestaltung der Pflege ein. Gemeinsam mit den Unternehmen im bpa repräsentiert er 200.000 Mitarbeiter.

Für Presseanfragen kontaktieren Sie bitte:
Steffen Ritter
Arbeitgeberverband Pflege
Telefon: +49 (0)160 153 1796
presse[at]arbeitgeberverband-pflege.de
http://www.arbeitgeberverband-pflege.de/